Gut versorgt. Im Alter und bei Krankheit.

…mit einer sicheren Notfall- und Gesundheitsversorgung.

Wann fühlen wir uns in unserer Heimat wohl? Genau, wenn wir wissen, dass auch für uns gesorgt ist, wenn es uns einmal nicht gut geht. Eine gute medizinische Versorgung auf dem Land, wie auch in der Stadt, ist deshalb unerlässlich. Ich kämpfe dafür, dass…

  • die kommunalen Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen zukunftsfähig gemacht werden.
  • eine ausreichende haus- und fachärztliche Versorgung – gerade auf dem Land – sichergestellt ist.
  • dann schnelle und qualifizierte medizinische Hilfe kommt, wenn sie gebraucht wird.

Das Gesundheitssystem in Deutschland ist ein duales System, das sowohl von staatlicher Seite als auch von privater Seite finanziert wird. Die staatliche Finanzierung erfolgt über den Solidaritätszuschlag und die Krankenversicherungspflicht, während die private Finanzierung durch Krankenversicherungen und private Zusatzversicherungen erfolgt.

Das deutsche Gesundheitswesen ist in vier Bereiche unterteilt: die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), die private Krankenversicherung (PKV), die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und die Sozialversicherung für Seefahrer (SVS).

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ist für die meisten Menschen in Deutschland verpflichtend und wird von den Krankenkassen verwaltet. Sie bietet eine umfassende medizinische Versorgung, einschließlich Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalten, Medikamenten und anderen Leistungen. Die Finanzierung der GKV erfolgt durch Beiträge von Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie durch den Solidaritätszuschlag.

Die private Krankenversicherung (PKV) ist freiwillig und wird von verschiedenen Versicherungsunternehmen angeboten. Sie bietet in der Regel eine breitere Palette an Leistungen als die GKV, aber auch höhere Beiträge. Die Finanzierung der PKV erfolgt durch Beiträge der Versicherten.

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und die Sozialversicherung für Seefahrer (SVS) sind spezielle Krankenversicherungssysteme für bestimmte Berufsgruppen.

In Deutschland gibt es auch ein umfassendes Netz von öffentlichen und privaten Krankenhäusern, Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen, die für die medizinische Versorgung der Bevölkerung zuständig sind.

Das deutsche Gesundheitssystem ist insgesamt sehr fortschrittlich und bietet eine gute medizinische Versorgung für die Bevölkerung. Es gibt jedoch auch Herausforderungen, wie beispielsweise die Finanzierung des Systems und die Verfügbarkeit von Ärzten in ländlichen Gebieten.

Bereichsausnahme Rettungsdienst

Bereichsausnahme – warum eigentlich? Mit der Anwendung der Bereichsausnahme in Bayern müssen Rettungsdienstleistungen nicht mehr nach den Wettbewerbsprinzipien europaweit ausgeschrieben […]